VORWORT
Liebe Besucher

Treffende wie auch emotionale Film- und Orchestermusik zu komponieren ist nicht nur eine Frage des musikalischen Könnens oder des technischen Know-hows.

Denn: Musik beginnt im Herzen!

Wer die richtige Melodie schreiben will, muss auch zuhören. Und wer komponieren möchte, muss sich mit allen Sinnen auf das Abenteuer einlassen.

Erst mit dem Einfühlen in ein Thema, in eine besondere Stimmung oder in das gebannte Publikum, entstehen Kompositionen, welche Ihrem Produkt, Ihrer Dienstleistung, Ihrer Unternehmenspräsentation oder Ihrem Film den unverwechselbaren akustischen Stempel aufdrücken.

Kein Medium ist so emotional prägend wie die Musik. Man kann wegschauen – aber nicht weghören. Musik erreicht uns immer. Sie kommt ohne Worte und Erklärungen aus, sie öffnet emotionale Räume und prägt sich in die Seele ein.

Dieses machtvolle Instrument, welches der Musik innewohnt, setzen wir Ihren Wünschen entsprechend zielgerichtet und je nach Aufgabe mit aller Sorgfalt und Können ein.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

RAPHAEL SOMMER GEHT NEUE WEGE
IM HERZEN KLASSISCH
Raphael Sommer lässt sich nicht „nur“ auf Filmmusik festlegen. Zu tief ist seine Leidenschaft für Musik, die ihm Tür und Tor öffnet; zu gross ist seine Neugier auf das Leben, das ihm immer wieder neue Ideen liefert. Im Kern wird Raphael Sommer ein klassischer Komponist bleiben. Aber in Zukunft will er einen Schritt weiter gehen und eine Brücke zu neuen Genres schlagen. Als Querdenker will er die Klassik und Filmmusikwelt bereichern und mit Rock- und Popkünstlern neue Synergien schaffen. Raphael Sommer ist bereit für neues Abenteuer.

Autodidakt wird jüngster Schweizer 
Kino- und Filmmusikkomponist

Der Basler Raphael Sommer ging schon früh unkonventionelle Wege und die Faszination am Medium Film war – und ist – sein ständiger Begleiter.

Es erstaunt nicht, dass sich der feinfühlige Künstler nach der Schule als Filmcutter und Schauspieler weiterbildete.

Der Unterricht formte seinen Geist, schärfte seine Sinne und gab ihm Selbstvertrauen. Schliesslich trat die Musik in sein Leben. Schnell wird klar: das ist seine Welt.

In Eigenregie bringt er sich das Klavierspiel bei und macht sich mit 19 Jahren selbstständig – es ist die Geburtstunde der Firma Sommer Filmmusik.

Als jüngster Schweizer Film- und Orchestermusik-Komponist arbeitete Raphael Sommer hart, um sich in der Branche Gehör zu verschaffen. Es war aber auch sein unverkennbarer Stil, der ihm zu spannenden Kino-, Dokumentarfilme-, Werbe-, und Kurzfilmaufträge verhalf.

Sein Fokus galt zu Beginn den Genres Fantasy und Mittelalter, einer in der Schweizer Filmmusikszene noch unbesetzten Nische, in der sich Sommer voll entfalten konnte.

Seither erweiterte Raphael Sommer sein Gebiet und komponierte die Musik zu den erfolgreichen Schweizer Kino-Dokumentarfilmen „Schweizer Geist“ (2013) von Severin Frei sowie dem Kultfilm „Camino de Santiago“ von Jonas Frei, der 2015 in den Kinos lief.

REBORN
FILM
Der aufwändige Synthesizer-, Orchester-Hybrid-Soundtrack kombiniert neue Klänge mit einem treibenden Orchester.
CAMINO DE SANTIAGO
KINOFILM
Von eingehende Ryhtmen, gregorianische Klängen, bis zu malerischen Flöten, begleiten den Film.
BEAUMONDE
OPENAIR
Openair-Song für das fantastsische Comicspektakel Beaumonde. Hier wird geschaukelt zur Laute.